Engelswege
 

Blog

2017-03-20

Equinox und Sonnenjahr

woman-591576_1280.jpg

Heute ist ein besonderer Tag. Es ist Frühlingsbeginn und gleichzeitig Tag-und-Nacht-Gleiche bzw. Equinox und somit auch einer der wichtigsten Portaltage im Jahr. Der astrologische Jahresbeginn. Jetzt beginnt das Sonnenjahr.
 
Welche Auswirkungen hat der Equinox auf uns?
 
Das hängt wohl ganz davon ab, wie weit wir auf unserem spirituellen Weg sind. Für manche ist es wunderbar. Sie fühlen sich ganz in ihrer Mitte und voller Kraft. Es fließt ja auch viel Energie zu uns.
Für andere wiederum fühlt es sich eher an, wie eine beschwerliche Geburt.
Man will sich aus dem Kokon befreien und hat schon gar keine Kraft mehr. Man hält inne. Alles tut weh. Aufgeben oder in die Freiheit kämpfen? Und man ahnt plötzlich, dass es nicht mehr weit ist und man bald Wind unter den Flügeln spürt.
 
Wir starten ins Sonnenjahr. Manche sind noch damit beschäftigt, die letzten alten, verbrauchten Hüllen abzustreifen. Viele haben den Drang, auszumisten, Altes loszuwerden und sich von unnötigem Ballast zu befreien. Folgt diesem Impuls. Mistet aus und spürt die Leichtigkeit. Dadurch schafft ihr auch Platz für Neues, was schon lange zu euch will.
Das Sonnenjahr gibt uns nämlich den nötigen Rückenwind und die Energie, um in unserem Leben viel voran zu bringen. Viele werden sich beruflich verändern. Einige werden aus ungesunden Beziehungen ausbrechen und sich selbst finden.
 
Das Sonnenjahr ist ein Jahr, in dem man leichter und mit kosmischer Unterstützung die eigenen Herzenswünsche erfüllen kann. Es lohnt sich also, diese letzte Anstrengung auf sich zu nehmen und den Winter abzustreifen. Versuche, deine Gedanken positiv zu gestalten und jetzt schon deine Visionen mit Freude und Leidenschaft farbig auszumalen.
 
Was ist nochmal ein Portaltag?
 
Portaltage sind Tage, an denen die Schleier zwischen den Welten dünner sind und ganz viel Energie zu uns fließt. Das hat auch oft körperliche Auswirkungen.
Viele sind sehr, sehr müde und erschöpft. Ein erhöhtes Ruhebedürfnis ist da, manche sind auch Geräuschempfindlicher als sonst.
Schwindel, Kopfschmerzen und Übelkeit sowie Gelenksprobleme und Rückenschmerzen können auch auftreten. Bei manchen verschlechtert sich zusätzlich die Haut. Wir bekommen ja auch wirklich eine große Energiedosis, die im Körper integriert werden möchte. Da ruckelt es eben manchmal ordentlich.
 
Was kann man tun, damit es leichter wird?
 
Achte gut auf dich. Gönn dir Ruhe, wenn du sie brauchst. Meditiere, trinke viel oder mach ausgleichende Bewegung, wie Yoga oder Qi Gong. Die beste Medizin ist aber meistens immer noch die Natur. Frische Luft und Ruhe in der Natur. Das erdet und hilft enorm, die Energien besser aufnehmen zu können.
 
Wichtig ist, dass ihr auf euch und euren Körper hört. Wenn die Beschwerden zu schlimm werden, bitte immer ärztlich abklären lassen.
 
 
Das soll euch aber nicht erschrecken. Es ruckelt einfach nur noch ein bisschen. Wir stolpern sozusagen ins Sonnenjahr und dann wird es leichter. Das Sonnenjahr verspricht uns das. Freuen wir uns also darauf.
 
Ich wünsche euch allen einen wundervollen Frühlingsbeginn.

Elisabeth - 21:02:28 @ aktuelle Energien | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.