Engelswege
 

Blog

2017-03-22

Dualseelen - Mythos oder Wahrheit

illustration-1948906_640.jpg

Gibt es Dualseelen wirklich?
 
Das lässt sich meiner Meinung nach ganz schnell beantworten: Ja! Gibt es.
Manche nennen es auch Zwillingsflamme (Twinflame). Manche meinen, das wären total unterschiedliche Dinge und man müsse auch noch zwischen karmischen Seelenpartnern unterscheiden. Ich werde diese Unterscheidungen nicht machen. Jeder nennt es so, wie es für einen passt. Die Lernthemen sind die gleichen. Ich nenne es Dualseele und werde auf die Unterschiede nicht weiter eingehen.

 
Was sind Dualseelen?
 
Es gibt viel Literatur zu diesem Thema. Die Theorie besagt, dass Dualseelen die zwei Hälften einer ganzen Seele sind, die sich gespalten hat, um in gleicher Zeit viel mehr Erfahrungen sammeln zu können. Wenn die Dualseelen dann aufeinander treffen, fühlt man sich plötzlich wieder vollständig.
Eine Liebe, die nicht größer sein könnte. Und viele streben nach diesem gedachten Ideal und suchen verzweifelt nach dieser großen Liebe. Suchen bringt nur nichts. Die Dualseelen begegnen sich dann, wann es an der Zeit ist. Und das ist dann noch lange kein Happy End und glücklich bis ans Lebensende. Die Dualseele zu treffen bedeutet in der Regel, dass man in die herausforderndsten Lernprozesse gestoßen wird, die man jemals hatte und das eigene Leben völlig auf den Kopf gestellt wird. Einfach ist etwas anderes.
 
Gute Literatur zu dem Thema sagt das auch klar, dass eine Partnerschaft von Dualseelen zwar möglich ist, allerdings dafür vorher einen langen Weg der Entwicklung benötigt. Alle Schattenthemen werden hochgeholt.
Trotzdem gibt es auch viele, die eine verklärte Traumvorstellung von dieser außergewöhnlichen Seelenpartnerschaft haben und sich vielleicht manchmal auch einreden, dass man jetzt endlich die Dualseele gefunden hat. Manche Menschen nutzen das sogar unbewusst als Rechtfertigung, um an einem anderen Menschen weiterhin festhalten zu können.
 
Diesen Menschen möchte ich gerne sagen, dass der Dualseelenprozess sehr schwierig ist und nicht ansatzweise den romantischen Disney-Vorstellungen entspricht und niemals eine Rechtfertigung für ungesundes Festhalten sein kann.
 

Woran erkenne ich meine Dualseele?
 
Diese Frage taucht früher oder später auf und die Antworten im Internet sind vielfältig. Da gibt es dann eine Liste an Punkten, woran du deine Dualseele erkennst. Wie eine Checkliste. Mittlerweile gibt es auch schon Online-Tests.
 
Hört bitte IMMER auf EUER Gefühl! Eure Wahrheit werdet ihr nur in euch finden.
Jede Dualseelen-Geschichte ist individuell und muss nicht in die üblichen Raster passen. Es ist allerdings wirklich so, dass es viele Parallelen bei den meisten gibt. Also werde auch ich euch meine persönlichen Erfahrungen dazu nennen, als Orientierungshilfe.
 
* Man sieht den anderen an und erkennt, was dahinter liegt. Man erkennt die Seele des anderen. Das muss nicht bewusst sein. Anders kann man das aber nicht beschreiben. Du spürst intuitiv, was im Innen des anderen wirklich ist, auch wenn das Außen völlig anders ist.
 
* Eine innige Umarmung oder ein Kuss, ist wie zu Hause ankommen. Die Welt ist plötzlich in Ordnung.

* Die Anziehung - auch körperlich - zwischen euch ist enorm.
 
* Die Dualseele ist beim Aufwachen und Einschlafen und am Anfang eigentlich immer in deinen Gedanken. Wie bei frisch verliebten, natürlich. Aber das lässt nicht nach und erfordert Übung und Lernen, um das zu ändern. Und trotzdem schleicht er/sie sich immer wieder ein.
 
* Eine Trennung von der Dualseele ist das schmerzhafteste, was man je erlebt hat. Man verliert den Boden unter den Füßen.
 
* Es gibt Zeichen von außen, die ab der Begegnung mit deiner Dualseele vermehrt auftauchen. Achte da auch auf deine innere Stimme, um zu erkennen, was dir die Zeichen sagen wollen.
 
* Das wichtigste Merkmal: Deine Dualseele zeigt dir deine Verlustangst und deine Angst vor Liebe und bringt Seiten in dir zum Vorschein, die dir nicht bewusst waren.
 
Diese Liste könnte wirklich noch sehr lange werden.
Wenn jetzt also wirklich nichts davon zutreffen sollte, dann muss das nicht heißen, dass es nicht deine Dualseele ist. Umgekehrt kann es auch sein, dass alle Punkte zutreffen und es trotzdem nicht die Dualseele ist.
 
Im Grunde ist es aber egal, in welche Schublade man diese Beziehung stecken möchte. Was das ist und wie du es nennen möchtest, weißt nur du selbst in deinem Inneren. Informiere dich gerne im Außen, aber überprüfe alles mit deiner Intuition. Fühle einfach rein, was für dich stimmig ist und was nicht.
Es spielt auch keine Rolle, ob es nun deine Dualseele oder „nur“ ein karmischer Seelenpartner ist. Das wichtigste ist, dass du lernst und dich weiterentwickelst. Denn das Ziel ist bei allen, sich selbst zu lieben, ganz zu werden und frei zu sein von Abhängigkeiten.
Liebe lässt frei. Und das Zauberwort heißt Loslassen. So oder so.
 
Falls ihr Fragen habt, schreibt mich gerne einfach an. Ich werde zu diesem Thema bestimmt noch weitere Blogartikel schreiben.
 
Lasst die Liebe fließen!
 
Bildquelle: pixabay.com

Elisabeth - 18:58:56 @ Dualseelen u. Seelenpartner | 1 Kommentar

  1. Andrea

    2020-01-04

    Hey, endlich mal ein Text, der prägnant, informativ und nicht romantisch-verklärt ist. :)

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.